Profil

Was Sie von mir erwarten können – überzeugende journalistische Arbeiten, geistesgegenwärtige Moderationen, präzise Lektorate und kompetente Kommunikationsleistungen.

Journalismus

Wer genau hinsieht, erkennt die Wirklichkeit - darin liegt die Kraft journalistischen Schreibens. Meine Arbeitsweise: gut informiert und aufmerksam sein, relevante Themen durchdringen, mit beteiligten Personen sprechen, unterschiedliche Positionen argumentationsstark darlegen und verständlich-anspruchsvoll schreiben.

Lektorate

Erfahren, akkurat, kompetent und zuverlässig lektoriere ich Sachbücher zu gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Themen.

Moderationen

Exzellente Vorbereitung, inhaltliche Kraft und Geistesgegenwart, Durchsetzungsvermögen und Verbindlichkeit zeichnen eine angenehme Moderation aus, die für das Podium wie für das Publikum da ist. Ihr sollte es gelingen, die Fülle einer Debatte plausibel, wach und charmant auszuloten.

Kommunikation

Ob digital oder gedruckt, ob Tweets und Posts, Flyertexte, Presseinformationen oder Geschäftsberichte - es sind jeweils eigene Textsorten für spezifische Adressatenkreise. Sie konzeptionell überzeugend, inhaltlich belangvoll und sprachlich geschliffen zu formulieren, ist mir wichtig und seit Jahren vertraut.

Medien

Neue Zürcher Zeitung; Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte; Soziopolis; taz nord

Veröffentlichungen

Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte

Loyale Dissidenz Sonia Combes Intellektuellengeschichte der DDR Georges-Arthur Goldschmidts Der versperrte Weg. Roman des Bruders
Ein vom historischen Unglück zutiefst gezeichneter Mensch
Ich habe die Welt zu der meinen gemacht - Peter Handkes Dämonengeschichte "Mein Tag im anderen Land" Der neue Roman von Christian Kracht - Eurotrash Martin Mosebachs neuer Roman Krass - Sittengemälde einer erschöpften Gesellschaft Stolz und Populismus - Michael Sandels Reflexion über die Solidaritätskraft westlicher Gesellschaften

taz nord

Robinsonade ohne Moral: Steffen Menschings Roman „Hausers Ausflug“ bei der LiteratourNord Lesen und Leben - der Briefwechsel Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Thalia Theater Vernetzte Gesellschaften. Zur Ausstellung „Guter Stoff“ im Europäischen Hansemuseum in Lübeck „Sicher ist gar nichts mehr“, Interview mit der ukrainischen Kunsthistorikerin Olena Balun „Ähnliche Muster in Geschichte und Gegenwart“, Interview mit dem Osteuropa-Historiker David Feest zur Vortragsreihe des Nordost-Instituts „Alles Propaganda? Medien und Macht im östlichen Europa" Blick in die Abgründe – Den erstmals vergebenen „Kay-Hoff-Preis für Literatur und Sprache in Schleswig-Holstein“ erhält der Wahl-Kieler Christopher Ecker

Soziopolis

Macht- oder Systemwechsel? Rezension zu „Krisen der Demokratie“ von Adam Przeworski Buchkritik Eine Milieustudie des eigenen Umfelds „Die Verlockung des Autoritären. Warum antidemokratische Herrschaft so populär geworden ist“ von Anne Applebaum Buchkritik Diskursproduzenten der Bonner Republik Buchkritik George Orwells Nationalismus Buchkritik Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen Bericht von der Tagung Armut und Armuts­politik Buchkritik, Alarm und Analyse

Neue Zürcher Zeitung

Der Hamburger Hafen dümpelt in schwierigem Fahrwasser Auf dem Weg zur gläsernen Stadt Stiller Kampf gegen das Vergessen

Lektorierte Bücher

Werdegang

Studium der Geschichte und Germanistik, langjährige Tätigkeit als Verlagslektorin, freie Journalistin, Pressesprecherin und Kommunikationsleiterin. Arno Schmidt hat es treffend gesagt: „Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher!“

Kontakt

Frauke Hamann
FH – Texte und mehr
Henriettenstraße 48
20259 Hamburg
Tel. 0173 6231953
fh@frauke-hamann.de
Impressum/Datenschutz